message Mitteilung

file_copy Angebot

euro_symbol Förderung

Regenwassernutzung

Mit Regenwasser bewässern schont die Umwelt - auch Nutzung im Haushalt möglich

Wertvolles Trinkwasser sparen lohnt sich  heute mehr denn je. Das weiche Regenwasser ist ideal für das Gießen von Pflanzen, Obst und Gemüse im Garten geeignet. Auch Gartenteiche lassen sich mit Regenwasser befüllen. Soll Regenwasser zusätzlich im Haushalt verwendet werden, stehen ausgereifte Techniken und Produkte zur Verfügung. Insbesondere müssen nach § 7 Trinkwasserverordnung, Sicherungseinrichtungen vorhanden sein, damit sich Regenwasser nicht mit Trinkwasser vermischt. Mit Regenwasser lässt sich die Toilettenspülung betreiben oder es kann sogar zum Wäsche waschen verwendet werden. Wichtig hierbei ist, das Regenwassernutzungsanlagen vorschriftsmäßig installiert, betrieben, sowie regelmäßig gewartet und hygienisch überprüft werden.

Dank moderner Regenwasser-Zisternen ist das Sammeln von Regenwasser nicht nur finanziell, sondern auch optisch attraktiv. Im Gegensatz zu den bekannten Regenwassertonnen, die im Garten aufgestellt werden müssen und an deren Anblick sich viele Hausbesitzer stören, befinden sich Zisternen unter der Erde. Das Erscheinungsbild des Gartens bleibt dadurch unbeeinträchtigt. Zudem verfügen die unterirdischen Behälter über ein weitaus größeres Fassungsvermögen als Regentonnen.


 
 © fbr.de
 © fbr.de

Regenwasser. Natürlich bewirtschaften

Wo Regenwasser anfällt, sollte dieses lokal gespeichert, bewirtschaftet und genutzt werden. Mit der konsequenten Speicherung von Regenwasser in unterirdischen Zisternen - mittlerweile sind fast 2 Millionen Regenwasserspeicher bundesweit verbaut – steht eine natürliche Ressource zur vielfältigen Nutzung zur Verfügung. 
mehr erfahren